Krebs Weg

KrebsWeg 
Hoffnung- Stärke- Zuversicht!

Es gibt ab jetzt ein neues Arbeitsfeld, in dem ich mich (auch noch) bewegen werde.

Es geht um Krebs!

Aus eigener Betroffenheit heraus habe ich www.KrebsWeg.de gegründet. Denn in diesem Jahr haben mich 2 wichtige Personen – meine Mum und eine liebe Freundin – mit dieser Diagnose geschockt!

Ich fiel in ein so tiefes Loch, aus lauter Angst, sie zu verlieren. Die Benachrichtigungen der beiden lagen nur 4 Wochen auseinander. Es hat mir fast den Boden unter den Füßen weggezogen und ich wurde mit sämtlichen Ängsten konfrontiert. Die schlimmsten waren die VerlustAngst und die ExistenzAngst. Die haben mich so sehr angetriggert, dass ich praktisch bewegungsunfähig vor Starre wurde. Ich heulte und heulte und malte mir alles in den schlimmsten Vorstellungen aus, bis ich nicht mehr konnte.

Dann holte ich mir Hilfe

bei einer Freundin und wir telefonierten. Hier konnte ich alles aussprechen, was mir gerade auf der Seele liegt und ich heulte mir alles von der Seele. Das tat sooo unendlich guuuuut!!! Danach ging es mir so bedeutend besser, dass ich wieder klar denken und auch fühlen konnte. 

Jetzt wollte ICH helfen!

Schließlich bin ich Coach und Therapeutin!
Mit meiner Mum arbeitete ich übers Telefon (sie wohnt im Allgäu, also 650 km weit weg von hier) und gab ihr hilfreiche Tipps, wie sie am besten mit der Chemo umgehen kann. Ich baute sie mental auf und machte die lebenswichtige Erdungsübung mit ihr, die ihr so toll geholfen hat! Sie stabilisiert das WurzelChakra und somit die Urkraft und das Urvertrauen in uns. Das wichtigste für sie aber war: das einfache Zuhören und da sein!

Später dann durfte ich mit meiner Freundin persönlich arbeiten. Wir wendeten energetische und mentale Techniken an, um sie seelisch und emotional aufzubauen, zu stabilisieren und auf lange Sicht gesehen zu motivieren! Es war so toll mit ihr zu arbeiten! Sie machte einfach super mit und wendete die Hausaufgaben täglich an, sich auf positiv zu programmieren und die alten Glaubensmuster so auszumerzen. Und was soll ich sagen: es gelang ihr super gut!

Sie überstand die große OP sehr gut und konnte sogar früher entlassen werden, weil ihre Selbstheilungskräfte so toll funktionierten. Auch die anschließende Chemo hat sie ganz gut verkraftet. Auch hierbei half eine Visualisationsübung dabei, sich und ihre Zellen gesund und fit zu sehen und vor allem zu fühlen!

Ich bin sehr, sehr stolz auf meine beiden Sorgen-Kinder!!!

Mir wurde klar, das es wohl noch mehr Menschen da draußen gibt, die auch genau DAS brauchen könnten. So ist KrebsWeg.de entstanden. Seit 1 3/4 bastele ich nun daran, ein Therapieprogramm für Krebspatienten oder deren Angehörige zusammenzustellen. Das auf mentale, emotionale und seelische Weise aufbaut, balanciert, neu aufrichtet und vor allem neu motiviert positiv zu sein und zu bleiben!

Voila! Es ist vollbracht! KrebsWeg ist geboren!

Ich weiß es gibt unendlich viele Schicksale da draußen, die mit dieser Krankheit einhergehen. Denn auch ich bin nun betroffene Angehörige und weiß nun hautnah wie sich das anfühlt und was das mit einem macht! Und das kann man ganz schlecht alleine durchleben. Hier wird unbedingt Hilfe gebraucht, die einen auffängt und mit Mitgefühl umhüllt!

Genau DAS möchte ich sein! – Auffangstation für Menschenseelen mit Krebs!

Du kennst auch jemanden, den das betrifft? Dann schau einfach mal vorbei bei www.krebsweg.de. Hier findest du Methoden, Übungen, Therapien und Ideen, die aufbauend zur schulmedizinischen Behandlung agieren und vor allem funktionieren! Es liegt an jedem selbst, welchen Weg er geht. Hier ist einer…..

www.krebsweg.de

Ich bin da!
Christine
Herz & Seelencoach 
im Rheingau