Die Kraft des gesprochenen Wortes nutzen!

Heute möchte ich auf die Kraft und Macht des gesprochenen Wortes eingehen. Immer wieder arbeite ich in meinen Coachings mit der Affirmation. Diese ist ein positiv formulierter Kraftsatz in der Gegenwart.

Ein Beispiel zur Verdeutlichung: 
Ich versuche eine alte Gewohnheit (z.B. Trägheit) abzulegen, die durch alte Glaubensmuster in mir den Erfolg bisher verhinderten.
Der alte Glaubenssatz lautete bisher in meinem Leben: Die Trägheit verhindert meinen Lebenserfolg.
So überlege ich zuerst, was das Gegenteil von Trägheit ist. Nehmen wir mal die Beweglichkeit. Hieraus bastele ich nun meinen neuen Glaubenssatz, der vielleicht so aussehen könnte: Ich bewege jetzt mich frei und leicht zu meinem Lebenserfolg.

Die Kraft des gesprochenen Wortes sinnvoll nutzen

Die Arbeit mit diesem neuen Glaubenssatz kann so aussehen:

  • Post its überall hinhängen (z.B. Wiedervorlagemappe, Kühlschrank, Spiegel im Bad usw.) = Programmierung des Unterbewussten
  • laut aussprechen und dabei mit der Faust in die flache Handfläche einklopfen (in beide Hände abwechselnd) = Aktivierung des Dünndarms
  • sich beim laut Aussprechen vor dem Spiegel in die Augen schauen = Augen sind der Spiegel der Seele
  • auf ein kleines Blatt schreiben und sein Wasserglas draufstellen – und dieses dann schluckweise trinken. Wasser = Informationsträger

Ich selbst praktiziere die Arbeit mit Affirmationen immer dann, wenn ich bestimmte Ziele erreichen und mich positiv umprogrammieren möchte. Es funktioniert leicht, kraftvoll und effizient. Meist ändern sich die Dinge im Außen schon nach wenigen Tagen dieser inneren Arbeit.

Probier es einfach selber mal aus – es macht Spaß, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen ;)))

Falls du hierbei weitere Tipps oder Hilfe benötigst, du findest mich bei Herz & Seele in Walluf im Rheingau.

HERZliche Grüße deine Chrisstine

 

christine bei google+